Swiss Blog Family: Aller guten Dinge sind drei (und mehr!)

Bereits zum dritten Mal fand am 10. November 2018 die Swiss Blog Family statt – das Treffen der Schweizer Bloggerszene. Zum ersten Mal stand der Kongress nicht nur Elternbloggern offen, sondern allen Schweizern Bloggern. Und zum ersten Mal war ich persönlich dieses Jahr weder als Podiumsdiskussionsteilnehmerin noch als Speakerin im Einsatz, weshalb ich den Kongress von A bis Z in vollen Zügen geniessen konnte! Weiterlesen

Der Blog ist tot. Lang lebe der Blog!

Letzte Woche war ich zusammen mit meinen BloggerkollegInnen Kathrin von Elternplanet, Séverine von Mama on the Rocks und Martin von Pokipsie als Speakerin auf der WebStage Masters Conference, dem Schweizer Influencer Kongress. Zusammen haben wir uns in der „Let’s Talk Family“-Runde zahlreichen interessanten und kritischen Fragen gestellt. Eine Frage allerdings liess uns alle vier etwas verdutzt zurück, und zwar folgende:

„Also, habt ihr mit eurem Blog einen eigenen Ort im Internet, wo ihr eure Dinge alle reinschreibt? Wo ist der? Wie finde ich euren Blog, weil: Wenn ich auf Google etwas suche, stosse ich nie nie auf einen Blog…“

Nachdem ich mich von meiner anfänglichen Sprachlosigkeit erholt habe, sehe ich mich nun in der Lage, ja, sogar gezwungen, etwas vertiefter auf diese doch ziemlich kuriose Frage einzugehen, denn: Da besteht ganz offensichtlich Klärungsbedarf! Weiterlesen

Learning Session „Google Analytics“

An der fünften Learning Session der Interessengemeinschaft Schweizerfamilienblogs haben wir uns das Thema „Google Analytics“ genauer unter die Lupe genommen.

Insbesondere auf folgende Punkte sind wir eingegangen:

  • Erste Schritte
  • Grundbegriffe: Zielgruppe, Akquirierung, Verhalten und Zielmessung
  • Dimensionen und Messwerte kombinieren und verstehen
  • Datenqualität und Genauigkeit
  • Kampagnentracking
  • Berichte erstellen
  • Umgang mit Datenschutzbestimmung
  • Weitere Tools: Google Search Console & Hotjar

Einmal mehr haben wir viel gelernt und freuen uns nun auf die Umsetzung!

Ein grosses Dankeschön geht an den kompetenten und tollen Referenen Eldar Hernandez von  www.daddysdiary.xyz und an die Location-Supporterin Your Sidekicks. AG

Ein ebenso grosses Dankeschön geht an unseren Stärkungs-Supporter Tibits Basel sowie an unsere Goodies-Supporter Faber-Castell, Leuchtturm1917, Weleda und McOptic!

An diesem fünften „Empowerment-Workshop“ mit dabei waren:

foodwerk.ch
Die Braunis
Mrs Flury
Miss Broccoli – Mama- & Foodblog
Hamerlike
Wanderindli
Lola Brause
Mit Strich und Faden
Die Angelones

Und hier findest du ein paar Impressionen:

Folgende Learning Sessions haben bisher bereits stattgefunden:

Folgende Learning Sessions stehen in den nächsten Monaten auf dem Programm:

  • Youtube, 25. August  2018
  • Alles rund um Newsletter, September 2018

Bist du auch Familienbloggerin aus der Schweiz und interessiert, Mitglied der IG Schweizer Familienblogs zu werden? Oder vertrittst du eine Unternehmung, die mit der IG Schweizer Familienblogs Kooperationen und Projekte umsetzen oder Kampagnen unterstützen möchte?
Wir freuen uns über deine Nachricht an schweizerfamilienblogs@gmail.com und über dein Like auf unserer Facebook-Seite!

Dürfen wir vorstellen? Unser „Qualitäts-Label“!

Heute morgen in der W&V Morgenpost gelesen:

„Influencer ist nicht gleich Influencer. Um die Spreu vom Weizen zu trennen und schwarze Schafe zu identifizieren, führt eine deutsche Initiative unter Führung der Omnicom Media Group einen branchenweiten Qualitäts-TÜV für die Social-Media-Multiplikatoren ein.“

Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

In der Schweiz wird diesbezüglich auch nicht geschlafen. Die Interessensgemeinschaft Schweizer Familienblogs hat einen Kodex definiert, der die Grundlage darstellt für ein seriöses Bloggen. Zudem setzt sich die Interessengemeinschaft für eine faire Definition und Umsetzung von Kooperationen ein. Dabei kann sie auch als Koordinatorin und als Vermittlerin für Zusammenarbeiten zwischen Schweizer Familienblogs und Kooperationspartnern fungieren –  insbesondere bei Zusammenarbeiten und Kampagnen, die durch mehrere Schweizer Familienblogs als Kollektiv umgesetzt werden.

Auch auf die Vernetzung untereinander, die Förderung von Wissens- und Erfahrungsaustausch im Rahmen von Learning Sessions und das Wahren gemeinsamer Interessen wird ein besonderes Augenmerk gelegt.

Du bist auch FamilienbloggerIn aus der Schweiz? Dann beantrage den Beitritt zur Interessensgemeinschaft Schweizer Familienblogs und beziehe dein Qualitäts-Label für deine Webseite.

Rita Angelone im Interview: “Blogger*innen sollen ihre bezahlten Posts deklarieren!”

Im Interview mit Ellen von Chez Mama Poule erzählt Rita Angelone weshalb Blogger für ihre Arbiet fair bezahlt werden sollen und warum sie diese bezahlten Posts auch deklarieren sollen.

Fotos: Ellen Girod

Rita Angelone gründete 2009 Die Angelones, einen der ersten Schweizer Mamablogs. Heute verwendet sie weiterhin ihr Mutterdasein als Stoff für ihre Texte und das sehr erfolgreich.

Das ganze Interview lest ihr bei Chez Mama Poule.